Hammer Kirche

Die Schnitzarbeiten der Kirche von der Bildschnitzerei Schrøder in Næstved sind besonders interessant, weil sie die ganze aktive Periode der Schnitzerei decken.

Der ältere Teil - der Altar - wurde 1642 geschnitzt und stellt das heilige Abendmahl, die Kreuzigung und die Auferstehung dar. Darüber hinaus sieht man das gekrönte Monogramm von Christian IV sowie das Wappen von Lehensmann Fredrik Reedtz und seiner Frau Sofie Høg.

Der jüngere Teil ist die Kanzel. Sie wurde 1667 geschnitzt und enthält Motive von Mariä Verkündigung, der Anbetung des Hirten, der Beschneidung, der Anbetung des Königs, der Vorführung im Tempel und Jesu Taufe. Aus der Bilanz der Kirche für 1667-68 ist ersichtlich, dass die Verzierung von Eske Nielsen und Hans Lauridsøn, beide Maler aus Næstved, ausgeführt wurde. Als etwas ganz einzigartiges sei erwähnt, dass die Farben nie aufgefrischt wurden.