Glumsø Kirche

Ein Langhaus mit ein romanischen Mittelstück, einen gotischen Weststück und Mittelalterliche Anbauten:
Ein Chor, ein Turm und ein Kirchenvorraum.
Die Kirche ist deutlich geprägt durch ein Umbau aus dem Jahre 1875-1876 und es sind nur noch kleine Teile von den Mauern des Chor's und dem Westgiebel erhalten.

Die vorderseite des Altartisches ist aus dem Jahre ca. 1520 mit Malereien. Das Altarbild ist aus knorpelagtigen Barockstil, vermutlich von Abel Schröder aus der Werkstatt in Næstved; die Seitenfelder sind mit 2 Frauenstatuen (Glauben und Hoffnung) und oben ist eine Gruppe Kruzifix. Die Kruzifixe sind Schnitzwerke Altgotischer Art.
Die Kanzel ist aus knorpelagtiden Barockstil und vermutlich auch von Abel Schröder.
Die Kirche hat eine Psalmtafel von 1994 und ein Monument von 1996. Beide wurden nach Skizzen und Model vom Künstler Ullrich Rössing angefertigt.

Glumsø Kirche ist für Besucher geöffnet.