Faxe Kirche

Die Kirche liegt hoch am Faxe Kalkbanke und ist weithin sichtbar. Das große 40 m lange Gebäude ist ein spätmittelalterliches Langhaus, das kurz vor 1492 errichtet wurde, als die Universität Kopenhagen die Kirche durch einen Geschenkbrief von König Hans übergab - eine Eigentumsbeziehung, die erstmals 1934 aufhörte.

Von den Erweiterungen gibt es auf der Nordseite eine Sakristei, die ungefähr zur gleichen Zeit wie die Kirche errichtet wurde, und teilweise eine beträchtliche Kapelle, die 1638-39 eine umfangreiche Erweiterung erhielt. Zwischen diesen Erweiterungen befindet sich eine kleine Grabkapelle aus dem frühen 17. Jahrhundert. Der Turm mit den eleganten weißen Kalksteinstreifen mit Gürtelmauer ist ca. 1500.

Die Kanzel stammt aus dem 17. Jahrhundert, das Altarbild aus dem Jahr 1717. Auf der Veranda befinden sich Fresken.
Im Jahr 2014 wurde eine umfassende Restaurierung der Kirche durchgeführt.

Sehen Sie die Kirche hier in 3D