SydkystDanmark

Die Bogø Mühle

Die Mühle von Bogø bietet einen beeindruckenden Ausblick über die Meerenge Grønsund bis zur Insel Falster und stellt aufgrund der Lage auf einem markanten Aussichtspunkt ganz klar das Wahrzeichen von Bogø dar.

Bei dieser Mühle handelt es sich um eine holländische Mühle, die im Jahr 1852 gebaut wurde, nachdem die alte Mühle aus dem Jahr 1696 niedergebrannt war. Die Mühle war bis 1965 in Gebrauch und wurde im Jahr davor unter Denkmalschutz gestellt.

In Verbindung hiermit wurde die Mühle vom Staat an den Verein „Møllens Venner“ (Freunde der Mühle) übertragen, der die Mühle in den 1970er-Jahren renovierte. Im Jahr 1985 wurde die Mühle auf Bogø an den Verein Møllelaug übertragen, der noch heute Eigentümer der Mühle ist.

Die Mühle ist während der Sommerferien und in Verbindung mit verschiedenen Veranstaltungen geöffnet.