Bål og Sankt Hans Vordingborg

Heiliger Hans

Am Feiertag „Sankt Hans“ wird der längste Tag des Jahres mit einem großen Lagerfeuer gefeiert.

In Dänemark wird der Mittsommer an Sankt Hans gefeiert. Am Abend wird ein Lagerfeuer angezündet und es werden gemeinsam Lieder gesungen. Nach der Überlieferung soll das Sankt-Hans-Lagerfeuer böse Geistern fernhalten, und dieser Brauch geht bis ins 17. Jahrhundert und vielleicht sogar noch weiter zurück. Zu dieser Tradition gehört manchmal auch das Verbrennen einer symbolischen Hexe im Feuer, welche des Fernhaltens des Bösen symbolisieren soll. 

Das Mittsommerlied des dänischen Dichters und Malers Holger Drachmann „Vi elsker vort land“ („Wir lieben unser Land“) ist ein fester Bestandteil jedes dänischen Sankt-Hans-Festes – entweder in der Originalfassung oder in einer leicht modernisierten Fassung der dänischen Band Shu-Bi-Dua. Anschließend unterhält man sich mit Freunden und der Familie um das Lagerfeuer und genießt den langen, hellen Mittsommerabend. 

Sehen Sie hier, wo Sie den Heiliger Hans halten können