Gehen Sie auf Fossilienjagd!

Foto: VisitSydsjælland-Møn

Gehen Sie in der gewaltigen Kreideschicht auf Den Dänischen Ostseeinseln auf Fossilienjagd und entdecken Sie mehrere Millionen Jahre alte Relikte aus der Vergangenheit. 

Versteinerte Geschichte

Vor etwa 70 Millionen Jahren gab es in der Umgebung von Møns Klint zahlreiche Kraken, Seeigel, Muscheln, Algen und viele andere Tiere, die im Laufe der Zeit in der Kreideschiff der Kliffs eingebettet wurden. Viele dieser Arten sind inzwischen ausgestorben, aber man kann das Glück haben, Versteinerungen im kalkhaltigen Untergrund zu finden – zum Beispiel Belemniten, die auch „Donnerkeile“ genannt werden, und bei denen es sich um einen Rückenpanzer eines Tintenfischs handelt, oder versteinerte Seeigel. 

Denken Sie jedoch daran, dass Sie bei der Fossilienjagd auf Møns Klint keine Pickel oder andere Werkzeuge verwenden dürfen, es dürfen also nur Fossilien gesammelt werden, die bereit sichtbar herumliegen. 

Vor ungefähr 65 Millionen Jahren war die Steilküste Stevns Klint, wie die meisten Teile Nordeuropas, vom Meer bedeckt. Aus diesem Grund können wir heute mit etwas Glück Fossilien im Kreide- und Kalkstein finden, die aus dieser Zeit stammen. Unter anderem kann man fossile Überreste von Schnecken, Seeigeln und Seesternen finden, aber auch Haien und Tintenfischen lebten hier und daher kann man auch Überreste von diesen finden. Im GeoMuseum Faxe können Sie eine schöne Sammlung mit Fossilien ansehen.

Sie dürfen keine Pickel oder andere Werkzeuge verwenden, wenn Sie bei der Steilküste Stevns Klint auf Fossilienjagd gehen, sondern dürfen ausschließlich Funde sammeln, die bereits sichtbar herumliegen.

Auf Fossilienjagd im Holtug Kalkbruch

 

Der Holtug Kalkbruch diente bis ins Jahr 1972 als aktiver Kalk- und Kreideabbau und ist heute ein geschütztes „Natura 2000“-Schutzgebiet. Sie können vor Ort einen Hammer und einen Meißel leihen und in dieser schönen und besonderen Landschaft auf Fossilienjagd gehen. Mit etwas Glück können Sie Versteinerung von sowohl Seeigeln, Tintenfischen und Haien in der weißen Kreide finden. Im großen Wasserloch leben geschützte Salamander und andere kleine Wassertiere.

Holtug Kridtbrud

Holtug Kridtbrud fungerede indtil 1972 brugt som aktivt kalk- og kridtbrud, mens det nu er et beskyttet "Natura 2000-område". Du kan gå på opdagelse i området  og finde fredede og sjældne planter samt padder og krybdyr. Kridtbruddet er også en god sted at finde fossiler og forsteninger.