BonBon-Land

Foto: Bonbon-Land

Das BonBon-Land ist bei Kindern und kindlichen Seelen im ganzen Land bekannt – und das aus gutem Grund! Die rund 60 Attraktionen gibt es seit mehr als 27 Jahren in Holme-Olstrup auf Südseeland und sind somit Teil vieler Kindheitserinnerungen!

Das BonBon-Land wurde 1992 eingeweiht, als der Bonbonhersteller Michael Spangsberg eine Idee für die mittlerweile wohlbekannten Bonbonsorten wie „mågeklatter“ (Möwendreck), „hundeprutter“ (Hundefürze) und „rådne fisk“(fauler Fisch) hatte. 

Erlebnisse für die ganze Familie!

BonBon-Land bietet derart viele Attraktionen an, dass an einem Tag kaum alle schaffen können. Aber darum geht es ja auch gar nicht! Der Vergnügungspark erstreckt sich nämlich auf mehr als 130.000 m2 mit etwa 60 Attraktionen, kleinen und großen Spielplätzen, Restaurants und vielem mehr. 

Ein riesiger Spaß!

Im BonBon-Land sind alle willkommen – auch der Hund darf mitkommen BonBon-Land befindet sich unweit von Næstved entfernt. Nachdem Sie Ihr Auto zwischen den Bäumen auf dem großen Parkplatz geparkt und den Eintritt bezahlt haben, sind alle Attraktionen kostenlos. Dieser Vergnügungspark hat zudem Dänemarks einzige VR-Achterbahn zu bieten, Viktor Vandorm. Auf dieser eröffnet sich hinter den Virtual-Reality-Brillen eine geheime Welt, während Sie auf der Achterbahn nach oben und unten sausen.

Drei lustige Fakten über das BonBon-Land

1. Sie können den Vergnügungspark am Tag nach Ihrem Besuch kostenlos noch einmal besuchen! Denken Sie daran, einen Stempel zu bekommen und Ihr Ticket für den 2. Tag auszufüllen, bevor Sie den Park verlassen. 

2. BonBon-Land bietet eine Wettergarantie! Wenn Sie ein Ticket für einen festen Termin kaufen und auf „Wetterticket hinzufügen“ klicken, können Sie selbst wählen, an welchem von 7 Tagen Sie das Ticket benutzen wollen.

3. Jährlich werden mehr als 60 Tonnen Pommes, 130.000 Softice und 80.000 Grillwürste verkauft (dies entspricht etwa einer 25 km langen Wurst)